«Andermatt live!» erhält Aussenbühne

FESTIVAL ⋅ Die vierte Auflage des Musikfestivals «Andermatt live!» hat am 16. und 17. März ein attraktives Line-up ­ zu bieten: Als Headliner treten Stefanie Heinzmann und The Temperance Movement aus Schottland auf.
07. Dezember 2017, 07:35

Am Wochenende des 16. und 17. März 2018 erlebt das beliebte Musikfestival «Andermatt live!», welches in den Vorjahren jeweils gegen 1600 Fans in die Urschner Metropole lockte, die vierte Auflage. Bis auf den Bühnen abgerockt wird, dauert es noch über drei Monate.

Die Organisatoren nutzten den gestrigen Samichlaustag schon mal, um auf den Grossevent «gluschtig» zu machen und quasi die Katze aus dem Sack zu lassen. Festival-Promoterin Jenny Russi und Shane Lutomirski als Medienverantwortliche gaben an einer Pressekonferenz im Hotel The Chedi das Line-up bekannt und informierten bei dieser Gelegenheit auch über verschiedene Neuerungen.

Vorgruppe von den Rolling Stones tritt auf

«Der internationale Headliner, auf den wir uns persönlich sehr freuen, tritt am Freitag auf», sagte Russi. Es handelt sich um die schottische Band The Temperance Movement, die schon überall auf der Welt gespielt hat, unter anderem als Vorgruppe der legendären Rolling Stones. «Diese Formation wird in Andermatt mit ihrem Bluesrock garantiert begeistern.» Als Vorgruppe von The Temperance Movement konnte die Schweizer Band Baba Shrimps verpflichtet werden. Sie hat den offiziellen Schweizer Olympiasong für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang komponiert. Eröffnet wird der Freitagabend von der Band Mama Jefferson. Im Weiteren treten am ersten Festivaltag The Souls, Klain Karoo, Josh, Invivas und Konfi Tensmann auf.

«Diesmal werden viele Akzente von Musikerinnen gesetzt, was uns sehr stolz macht», betonte Russi. Konsequenterweise steht denn am Samstagabend auch eine Frau im Mittelpunkt. Hauptact wird mit Stefanie Heinzmann eine der bekanntesten und erfolgreichsten Schweizer Sängerinnen sein. «Die Walliserin hat uns versichert, dass sie sich sehr auf ihren Auftritt in Andermatt freut», verriet Lutomirski. Gigs im Urnerland sind für Heinzmann nichts Neues, hat sie doch in der Vergangenheit schon mehrfach Konzerte in der inzwischen geschlossenen Eventhalle Erstfeld gegeben.

Bevor die Headlinerin die Bühne betritt, gehört das Rampenlicht den angesagten Schweizer Bands Pablo Infernal und Tim Freitag. Abgerundet wird das Samstagsprogramm durch die nordirische Band Rosborough, den Briten Tom James sowie von den Schweizer Formationen Noan und Jack Zhoul.

Zwei Gratiskonzerte im Skigebiet

An den beiden Abenden stehen für die insgesamt 16 Konzerte nicht wie gehabt vier, sondern nur noch drei Bühnen zur Verfügung. Namentlich handelt es sich um die Main Stage (Aula), die Gotthard Stage (im Hotel The Chedi) und die Storyteller Stage (Bernhard). Neu hinzugekommen ist die so genannte Snow Stage, die sich in der Mittelstation der neuen Gondelbahn Andermatt-Nätschen-Gütsch befindet. «Wir freuen uns sehr, dass in Zusammenarbeit mit unserem Partner Skiarena Andermatt-Sedrun unser Konzept von Ski und Schnee vollends umgesetzt wird. Dank der Snow Stage können wir nun neuerdings das Skigebiet während der Mittagssonne bespielen. Die Gratiskonzerte werden Klein und Gross einen unvergesslichen Skitag bescheren», sagte Lutomirski.

Zwei Bands oder Künstler werden den Wintersportlern am Samstagnachmittag zwischen 13 und 15 Uhr tüchtig einheizen. Wer diesen Part übernimmt, wurde indes noch nicht bekanntgegeben.

 

Urs Hanhart

urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Hinweis

Der Vorverkauf für «Andermatt live!» ist gestern angelaufen. Tickets sind bei Starticket erhältlich. Informationen gibt es unter: www.andermattlive.ch


Leserkommentare

Anzeige: