Künftiges Postangebot wird an rundem Tisch diskutiert

URI ⋅ Die geplante Einzelüberprüfung der Filialen Wassen, Bürglen und Schattdorf wird bis im Sommer 2018 aufgeschoben. Verantwortliche der Post sind bereit, mit Gemeindevertretern zusammenzusitzen.
12. Oktober 2017, 05:00

Im Kanton Uri hat die Post am 16. März der Volkswirtschaftsdirektion für die drei Filialen Altdorf, Erstfeld und Andermatt garantiert, dass sie bis mindestens im Jahr 2020 als eigenbetriebene Filialen bestehen bleiben. Gleichzeitig hat die Post den Ausbau von bis zu drei weiteren Zugangsmöglichkeiten in Aussicht gestellt: Sie prüft dabei Zugangspunkte für Geschäftskunden, Aufgabe- und Abholstellen sowie einen «My Post 24»-Automaten.

«Bei der Ausgestaltung des künftigen Postangebots im Kanton Uri legt die Post Wert auf eine regionale Betrachtung, die den lokalen Bedürfnissen Rechnung trägt, jedoch auch nicht an Gemeindegrenzen haltmacht», heisst es in einer gestern veröffentlichten Medienmitteilung. «Die Post begrüsst daher das Angebot des Urner Gemeindeverbands, mit einer Arbeitsgruppe gemeinsam an einem runden Tisch ergebnisoffen über die künftige Ausgestaltung des Postangebots in Bürglen, Schattdorf und Wassen zu diskutieren», schreibt die Post weiter.

Gemeinden setzen sich für Moratorium ein

Die Gruppe besteht aus Vertretern mehrerer Urner Gemeinden und setzt sich im Namen des Urner Gemeindeverbands für ein Moratorium ein. Es sollen aktuell keine Poststellenschliessungen mehr erfolgen. Dies geschieht mit dem Hinweis darauf, dass in Bern einige Vorstösse hängig sind, welche die Kriterien des Service public neu definieren wollen. So etwa jene Motion, die zum einen verlangt, dass die Kriterien für die Erreichbarkeit von Poststellen künftig auf regionaler Ebene und nicht mehr auf nationaler Ebene festgelegt werden soll. Zum anderen müssten Agenturen zwingend mehr Dienstleistungen anbieten können.

Resultate sollen im Sommer 2018 vorliegen

Dieser runde Tisch ersetzt die erwähnten Gespräche in den einzelnen Gemeinden. Resultate aus den Gesprächen sollen bis im Sommer 2018 vorliegen. «Aufgrund der Gesamtbetrachtung wird eine Einzelüberprüfung der Filialen Wassen, Bürglen und Schattdorf bis im Sommer 2018 aufgeschoben», so die Post.

Die Eröffnung der neuen Post in Andermatt im Neubau des Senioren- und Gesundheitszentrums Ursern ist für Ende 2018 geplant. Seit November 2016 bedient die Post die Kunden mit einer Übergangslösung

Bruno Arnold

  bruno.arnold@urnerzeitung.ch  


Leserkommentare

Anzeige: