Unterschächner sahnen ab

LANGLAUF ⋅ Der Unterschächner Marco Briker war der erfolgreichste Urner an den diesjährigen ZSSV-Meisterschaften.
09. Januar 2018, 07:57

Bei ausgezeichneten äusseren Bedingungen konnte am 6. Januar im Gebiet Langis-Glaubenberg zu den Zentralschweizer-Langlaufmeisterschaften gestartet werden. 16 Athletinnen und Athleten des Urner Skiverbands hatten sich in die Startlisten eingeschrieben, wobei den Läufern des SC Unterschächen im Kampf um Titel und Medaillen am meisten zuzutrauen war.

Im Rennen der Herren U18/U20, das in klassischer Technik gelaufen wurde, waren es dann tatsächlich die Gebrüder Marco und Aaron Briker, die der Medaillenjagd den Stempel aufdrückten. Kurz nach dem durch Massenstart ausgelösten Wettkampf setzten sich die beiden Schächentaler von der Konkurrenz ab, im Schlepptau noch der für den SC Rothenthurm startende Samuel Beeler. Im Schlussanstieg liess Marco Briker mit einer Tempoverschärfung seine Begleiter stehen. Er durfte somit den Tagessieg und den Titel eines ZSSV-Meisters feiern. Aaron Briker wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Zudem holte er in der Juniorenkategorie den 1. Platz. Podestplätze in den Masters­kategorien eroberten sich auch die Spitzencracks des SC Unterschächen, Roman Bricker, Robi Briker und Erich Bricker. In den Nachwuchskategorien gab es für die Urner etliche Klassierungen in den Top Ten.

Gold und Silber in der Staffel

Die Gebrüder Briker hamsterten beim Staffelrennen zusammen mit Klubkollege Noel Arnold in bestechender Manier eine weitere Goldmedaille für den SC Unterschächen. Mit Silber, herausgelaufen durch Roman Bricker, Robi Briker und Markus Schuler, ging eine weitere Meisterschaftsmedaille ins Schächental. Nur knapp am Edelmetall schlitterten die U16-Mädchen des SC Unterschächen vorbei. Lorena Leu, Eva Schuler und Fiona Christen belegten Rang 4. (jm)

Hinweis

Ranglisten unter www.scs-l.ch/nordisch/ranglisten


Leserkommentare

Anzeige: