Altdorf
Ein 1. August im Zeichen des Steinbocks

Am 1. August wurde es im Altdorfer Dorfkern wieder wie gewohnt bunt und lebendig. Zu Gast war dieses Jahr die Bündner Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair.

Brigitte Hächler
Drucken
Am 1. August erhielten Wilhelm Tell und Walterli Gesellschaft aus dem Bündnerland.

Am 1. August erhielten Wilhelm Tell und Walterli Gesellschaft aus dem Bündnerland.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)

Traditionsgemäss hatte der Altdorfer Gemeinderat mit der Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair wieder eine Gastregion zum Dorffest eingeladen. Somit konnten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher nebst Markt- und Essensständen auch diese einzigartige Bündner Tourismusregion kennen lernen.

Virtuell und analog ins Bündnerland

Die Fahrt ist rasant, das Gefährt jenseits aller Sicherheitsnormen. Haarscharf geht es steil hinunter durch enge Kurven, verschneite Täler. Es rüttelt und schüttelt. Dann auch noch eine Lawine, der es auszuweichen gilt, bis endlich in einem Dorf dieses verrückte Unternehmen zum Stillstand kommt. Uff, es ist geschafft – rechtzeitig zum Chalandamarz, mit Schellenursli und auf einer Glocke. So endete dieses Virtual-Reality-Abenteuer im Altdorfer Winkel. Dort präsentierte sich nämlich die diesjährige Gastregion Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair. Wer es etwas ruhiger mochte, durfte sich wiederum mit VR-Brille bestückt, virtuell und im 360-Grad-Blick durch die diversen Regionen bewegen oder ganz «analog» Bündner Nusstorte und andere kulinarische Spezialitäten probieren. Handwerklich Interessierte konnten sich im Sgraffito üben. Jenem Kunsthandwerk, das mit seinen Ornamenten und Rosetten viele Engadiner Häuser ziert.

Eine virtuelle Schlittenfahrt mit Schellenursli gab’s ebenfalls.

Eine virtuelle Schlittenfahrt mit Schellenursli gab’s ebenfalls.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)

Endlich wieder ein Dorffest

«Cordial beinvegni!» In bestem Rumantsch begrüssten Gemeinderatspräsident Pascal Ziegler und Gemeinderat Sebastian Züst die Bündner Gäste. Beide freuten sich, endlich wieder mit einem Dorffest und mit der Bevölkerung den Nationalfeiertag feiern zu dürfen. «Die daraus entstehenden Gespräche und Diskussionen sind bereichernd und wertvoll», meinte der Gemeindepräsident. «Die Gestaltung durch die Gastregion gibt dem Fest zudem das gewisse Etwas, das einmalig ist.» Eine konkrete Vorgabe, wer jeweils eingeladen wird, gebe es nicht, wie Gemeindeweibel Ralph Bär auf Anfrage erklärte. «Wir sind sehr glücklich, dass wir nach Bellinzona im Jahr 2019, mit Engadin Samnaun Val Müstair Gäste aus einer ganz anderen Ecke der Schweiz bei uns begrüssen dürfen.»

Gemeinderatspräsident Pascal Ziegler begrüsst die Bündner Gäste und die Altdorfer Bevölkerung zum Dorffest.

Gemeinderatspräsident Pascal Ziegler begrüsst die Bündner Gäste und die Altdorfer Bevölkerung zum Dorffest.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)

Tourismus verbindet

«Beide Regionen sind geprägt durch ihre Alpen und eine einzigartige Natur. So ist der Tourismus das verbindende Element unserer beider Regionen», meinte Pascal Ziegler in seiner Ansprache. «Wir sind stolz, in Uri einige schöne Angebote anbieten zu können. Jedoch ist unsere Gastregion schon etwas weiter und bekannter im Schweizer Tourismus.» Nevin Galamarin, Bündner Snowboard-Olympiasieger, schlug etwas ernstere Töne an. Er plädierte für Vielfalt und Zusammenarbeit. Diese seien es, die Innovation ermöglichten. Galamarin wünschte sich, dass man Vielfalt auch in den Diskursen in den Print- und Online-Medien oder auch im Alltag einfliessen lasse.

Snowboard-Olympiasieger Nevin Galmarini überbringt die Grussbotschaft und hält die Festansprache.

Snowboard-Olympiasieger Nevin Galmarini überbringt die Grussbotschaft und hält die Festansprache.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)

Ein aufgeblasener Steinbock neben Wilhelm und Walterli, diverse Markstände, Festzelte, Urner Vereine am Bogenschiessen-, Wurst- oder Risotto-Stand, Beizli hüben und drüben, Kinderkarussell und eine Gastregion – so geht 1. August in Altdorf. Auch nach zwei Jahren Pandemie-Pause.

Das Kinderkarussell mit Live-Musiker war ein Highlight für die Kleinen.

Das Kinderkarussell mit Live-Musiker war ein Highlight für die Kleinen.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)
Die Kantonsbibliothek zeigte, wie man alte Bücher mit selbst gemachten Stempeln bedrucken kann.

Die Kantonsbibliothek zeigte, wie man alte Bücher mit selbst gemachten Stempeln bedrucken kann.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)
Im Winkel konnte man sich im Sgraffito üben.

Im Winkel konnte man sich im Sgraffito üben.

Bild: Brigitte Hächler (Altdorf, 1. August 2022)