Arbeitslosigkeit
Zahl der Erwerbslosen nimmt im Kanton Uri ab

118 Personen sind als arbeitslos eingeschrieben. Mit 0,6 Prozent ist die Arbeitslosenquote tief.

Drucken

Die Zahl der Erwerbslosen hat im Kanton Uri im September 2022 im Vergleich zum Vormonat nochmals leicht abgenommen. 118 Personen als arbeitslos eingeschrieben, wie die Volkswirtschaftsdirektion mitteilt. Dies entspricht einer Abnahme gegenüber dem Vormonat von zwei Personen. Die Arbeitslosenquote blieb auf 0,6 Prozent (Vorjahr 0,8 Prozent). Sie liegt 1,3 Prozentpunkte unter der durchschnittlichen Schweizer Arbeitslosenquote von 1,9 Prozent.

Mit 118 Personen ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr (157 arbeitslose Personen) um einiges tiefer. Im September 2022 meldeten sich insgesamt 47 Personen neu als Stellensuchende beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) Uri an. In der gleichen Zeit meldeten sich insgesamt 64 Stellensuchende ab. Die Zahl der Stellensuchenden lag per Ende September 2022 bei 247 Personen.

Im Kanton Uri waren im September weniger Personen von Arbeitslosigkeit betroffen als im Vormonat.

Im Kanton Uri waren im September weniger Personen von Arbeitslosigkeit betroffen als im Vormonat.

Symbolbild: Manuela Jans-Koch

Als Stellensuchende gelten Arbeitslose, Personen in einer vorübergehenden Beschäftigung (welche im Rahmen der aktiven Arbeitsmarktmassnahmen angeboten wird), Personen im Zwischenverdienst sowie übrige Stellensuchende. Von allen Stellensuchenden waren im September 48 Personen in einem Zwischenverdienst und 30 Personen in einer vorübergehenden Beschäftigung.

Ende September 2022 waren von den 118 Arbeitslosen 61 weiblichen Geschlechts. Dies ergibt einen Anteil von 51,7 Prozent am Total der erwerbslosen Personen. Von allen eingeschriebenen Arbeitslosen waren 58 Personen oder 49,2 Prozent Schweizerbürger; 60 Personen bzw. 50,8 Prozent waren ausländischer Herkunft. Die Anzahl der langzeitarbeitslosen Personen nahm gegenüber dem Vormonat leicht ab.

Im September waren 16 Personen länger als ein Jahr ohne Dauerbeschäftigung. 56,3 Prozent aller Langzeitarbeitslosen sind Schweizer. (pd)