Schattdorf
Jahreskonzert auf dem Haldi steht ganz im Zeichen des Jubiläums

Am Samstag lädt der Musikverein Haldi zum Jahreskonzert ein. Dieser feiert das 50-jährige Bestehen. Das Jubiläumsfest muss allerdings auf das kommende Jahr verschoben werden.

Josef Mulle
Drucken
Stolz präsentiert sich der Musikverein Haldi im Jubiläumsjahr und ist froh, wieder auftreten zu können.

Stolz präsentiert sich der Musikverein Haldi im Jubiläumsjahr und ist froh, wieder auftreten zu können.

Bild: PD

Der Musikverein Haldi wurde im Jahre 1971 gegründet und kann nun in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern. Trotz anfänglicher Skepsis, und den üblichen Startschwierigkeiten entwickelte sich der Verein prächtig, und zählt zurzeit 23 aktive Mitglieder aller Altersstufen.

Ein absolutes Markenzeichen des initiativen Vereins ist die Nachwuchsförderung, und das grösstenteils aus den eignen Reihen. Fast alle zwei Jahre können junge Musikantinnen und Musikanten in den Verein auf dem Haldi integriert werden. Auch im Jubiläumsjahr haben vier Jugendliche die Herausforderung angenommen, und besuchen nun zwei Jahre den angebotenen Jungbläserkurs, um dann als gut ausgebildete Bläser in das Corps des Musikvereins Haldi aufgenommen zu werden.

Das Fest zum Jubiläum wird auf 2022 verschoben

Die geplanten Feierlichkeiten zum 50-Jahr-Jubiläum, mit einer Neuinstrumentierung/Teiluniformierung, mussten aufs kommende Jahr verschoben werden, und finden am 6. und 7. Mai 2022 statt. Bereits jubilieren kann aber André Ritter, der am kommenden Samstag sein 10. Jahreskonzert auf dem Haldi dirigieren kann. Der engagierte Cornettist der Brass Band Uri, absolvierte in den Jahren 2007 bis 2010 in Schindellegi SZ die Dirigentenkurse in den Kategorien Unter-Mittel- und Oberstufe, und übernahm 2011 den Musikverein Haldi.

Wie viele andere Vereine und Gruppen aus dem kulturellen Bereich musste auch der Musikverein Haldi seine Tätigkeiten coronabedingt einschränken und schweren Herzens auf das Jahreskonzert 2020 verzichten. Nach den Sommerferien in diesem Jahr konnte aber mit den Proben gestartet werden und damit war auch der Startschuss für das obligate Jahreskonzert 2021 gegeben.

In intensiver Probenarbeit unter dem angesprochenen «Jubilaren-Dirigent» André Ritter und verschiedenen Registerleitern wurde ein Konzertprogramm eingeübt, das am kommenden Samstag als bunter Melodienstrauss dem Publikum präsentiert wird.

Von Marsch über Walzer bis Polo Hofer

Nebst Marsch, Polka und Walzer, werden auch etwas andere Stücke in den Strauss eingeflochten, bezeichnend dazu das Lied «Bluemä» von Polo Hofer, oder ein fetziger Samba und Cha-Cha-Cha. Es sind alles «Gheerfällige» Melodien, und damit kommt ganz sicher jeder Besucher auf seine Rechnung. Eine leistungsfähige Festwirtschaft sorgt fürs leibliche Wohl, und im Anschluss an das Konzert spielt die bekannte Kapelle «Gitschä Gruess» zum Tanz auf, die Jugend kommt in der Bar mit DJ Wisi & Friends ebenfalls auf ihre Rechnung.

Der Anlass steht den BAG-Richtlinien gemäss unter Zertifikatspflicht, eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Die Musikantinnen und Musikanten heissen alle Blasmusikfreunde auf dem Haldi recht herzlich willkommen.

Alle detaillierten Informationen zum Konzert findet man unter: www.haldi-uri.ch.