Hospental/Altdorf/Gurtnellen
Zwei Personen verletzen sich bei Unfällen auf den Urner Strassen

Ein Auffahrunfall, eine Kollision zwischen einem Jungen und einer Velofahrerin und ein Unfall auf der A2 beschäftigten die Urner Polizei in den vergangenen Tagen.

Drucken

Am Wochenende und am Montag ereigneten sich auf den Urner Strassen drei Verkehrsunfälle. So fuhr am Sonntag, 18. Juli, um 15.45 Uhr, ein Motorradfahrer mit Tessiner Kontrollschild auf der Furkapassstrasse in Hospental Richtung Passhöhe. Im Bereich des Restaurants Galenstock musste ein voranfahrender Personenwagen verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte der Motorradfahrer zu spät und kollidierte mit dem Heck des St.Galler Personenwagens, wie die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Der Zweiradlenker zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst Uri ins Kantonsspital überführt. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Franken.

Spielender Junge übersieht Velofahrerin

Am selben Tag fuhr in Altdorf kurz nach 18.30 Uhr eine Velofahrerin vom Moosbadweg herkommend Richtung Flüelerstrasse. Zur selben Zeit rannte ein 10-jähriger Junge im dortigen Quartier einem Ball hinterher, dabei übersah er die Velofahrerin und kollidierte mit ihr. Der Junge zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde zur Kontrolle durch den Rettungsdienst Uri ins Kantonsspital überführt.

Und in Gurtnellen kam es am Montag, 19. Juli, kurz vor 4.30 Uhr, auf der A2 zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker eines Personenwagens mit deutschen Kontrollschildern fuhr in Fahrtrichtung Süd. Rund zwei Kilometer vor dem Rastplatz Gurtnellen touchierte er aus zurzeit unbekannten Gründen die Mittelleitplanke, so die Kantonspolizei Uri. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken. (pd/RIN)