Kanton Uri
Arbeitslosigkeit in Uri hat leicht abgenommen

Das Amt für Arbeit und Migration meldet im Vergleich zum Vormonat weniger Arbeitslose im Berichtsmonat Februar. Ausserdem liegt die Urner Arbeitslosenquote tiefer als der Schweizer Durchschnitt.

Drucken

Die Zahl der Urner Erwerbslosen nahm im Februar 2022 im Vergleich zum Vormonat leicht ab. Dies gibt das Urner Amt für Arbeit und Migration in einer Mitteilung bekannt. Ende Februar 2022 waren 196 Personen als arbeitslos eingeschrieben. Dies entspricht einer Abnahme gegenüber dem Vormonat von acht Personen. Die Arbeitslosenquote blieb bei 1 Prozent (Vorjahr: 1,6 Prozent). Sie liegt 1,5 Prozentpunkte unter der durchschnittlichen Schweizer Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent.

Im Februar 2022 meldeten sich insgesamt 45 Personen neu als Stellensuchende beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) Uri an, heisst es in der Mitteilung weiter. In der gleichen Zeit meldeten sich insgesamt 64 Stellensuchende ab. Die Zahl der Stellensuchenden lag per Ende Februar 2022 bei 375 Personen (Januar 2022: 394; Vorjahr: 602).

Mehr Männer sind arbeitslos

Von allen Stellensuchenden waren im Berichtsmonat 76 Personen in einem Zwischenverdienst und 45 Personen in einer vorübergehenden Beschäftigung. Ende Februar 2022 waren von den 196 Arbeitslosen 78 weiblichen Geschlechts. Dies ergibt einen Anteil von 39,8 Prozent am Total der erwerbslosen Personen. Von allen eingeschriebenen Arbeitslosen waren 83 Personen oder 42,3 Prozent Schweizerbürger; 113 Personen sind ausländischer Herkunft. Ausserdem waren im Berichtsmonat 35 Personen länger als ein Jahr ohne Dauerbeschäftigung. 51,4 Prozent aller Langzeitarbeitslosen sind Schweizer.

Im Februar 2022 waren schweizweit 67'826 Stellen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldet. Im Kanton Uri waren es 284 Stellen. Ausserdem waren in Uri im Dezember 2021 insgesamt 13 Betriebe mit 71 Arbeitnehmenden von Kurzarbeit betroffen, es wurden 5179 Ausfallstunden abgerechnet (Vorjahr: 127 Betriebe mit 57'528 Ausfallstunden). (pd/RIN)