Kanton Uri
Das Geschäftsjahr stand im Zeichen der Erneuerung

Nicht nur ein positives Jahresergebnis wurde an der 5. ordentlichen Generalversammlung der Biel-Kinzig AG präsentiert, sondern auch von den verschiedenen Erneuerungen im Gebiet berichtet.

Drucken

Die Generalversammlung der Biel-Kinzig AG nahm den Geschäftsbericht, die Jahresrechnung und die Verwendung des Bilanzergebnisses einstimmig an und erteilte dem Verwaltungsrat Décharge. Nicola Wipfli wurde als Nachfolger von Nadia Gisler in den fünfköpfigen Verwaltungsrat gewählt. Verwaltungsratspräsident Bernhard Riedi dankte laut einer Medienmitteilung den Aktionärinnen und Aktionären am vergangenen Freitag im Gemeindesaal in Bürglen für das entgegengebrachte Vertrauen, den Sponsoren für ihre wertvolle Unterstützung, den Geschäftspartnern und Behörden für die angenehme Zusammenarbeit sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die geleistete Arbeit und blickte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021/22 zurück.

Technische Sanierung von Luftseilbahn und Sessellift

Seit der technischen Sanierung der Luftseilbahn hat sich die Bahnanlage im täglichen Betrieb bewährt. Eine weitere Investition war der Ersatz des 22-jährigen Pistenfahrzeugs. Mit dem PistenBully 600 von Kässbohrer Schweiz konnte ein leistungsstarkes und zuverlässiges Pistenfahrzeug angeschafft werden.

Zudem stand die Revision der 2er-Sesselbahn an, welche im Sommer 2022 durch von Rotz & Wiedemar AG durchgeführt wurde. Dabei wurden die Umlenkräder, Bremsen, Antriebsteile und Lager geprüft, die Rollenbatterien mit einem Helikopter von Swiss Helicopter demontiert, auf Verschleiss und Risse geprüft, wieder montiert und eingestellt. Die Kosten für das gesamte Sanierungsprojekt blieben mit gut 2,3 Millionen unter den budgetierten 2,6 Millionen.

«Informationstool Schächentaler Höhenweg»

Zusammen mit drei anderen Luftseilbahnen hat die Biel-Kinzig AG das durch den Kanton Uri geförderte Projekt «Informationstool Schächentaler Höhenweg» ins Leben gerufen. Das vom Urner Unternehmen Sisag AG entwickelte Kommunikationstool enthält eine Panoramakarte (Sommer und Winter), eine Anlagenübersicht sowie eine Gästeinformation, welche per QR-Code Scan entlang dem Schächentaler Höhenweg abgerufen werden kann. Die Karte sowie die Informationen zum Pistenbericht sind auf der Website der Biel-Kinzig AG aufgeschaltet.

Neue Winterbekleidung

An der alljährlichen Mitarbeiterinformation konnten dieses Jahr die neuen Winter- und Softshelljacken abgegeben werden. Dank einem grosszügigen Sponsoring durch Arnold Mech Gmbh, R. & M. Schuler GmbH und Schuler Lars Holz und mehr GmbH konnten neue Jacken gekauft werden. Die praktische Funktionsjacke der Marke Engelbert Strauss kombiniert gleich zwei Kriterien: Wird die wasserdichte Aussenjacke nicht mehr benötigt, kann die wärmende Fleece-Innenjacke einzeln getragen werden.

Die Mitarbeitenden der Biel-Kinzig AG freuen sich über die neuen Jacken.

Die Mitarbeitenden der Biel-Kinzig AG freuen sich über die neuen Jacken.

Bild: PD

Für die Wintersaison gerüstet

In Fronarbeit wurde am Arbeitstag sämtliches Material, das im Frühjahr säuberlich eingelagert worden war, wieder an den richtigen Stellen verteilt und sämtliche Sicherheitsnetze, Winterwanderwegmarkierungen platziert sowie die Sessel und Bügel an die Lifte montiert.

Somit ist das Skigebiet für die Wintersaison gerüstet und der Saisonkartenvorverkauf hat Anfang November begonnen. Saisonkartenbesitzerinnen und -besitzer profitieren gleich mehrfach. Einerseits von einem Rabatt von 50 Prozent auf Tageskarten in 7 Urner und 6 Tessiner Skigebieten. Zudem 20 Prozent Reduktion auf Funktionswäsche bei Imholz Sport; 20 Prozent Rabatt auf Tageseintritte im Schwimmbad Altdorf und sie erhalten einen Gutschein für 8 Sommererlebnisse im Gesamtwert von über 70 Franken. Als besonderes Dankeschön für einen Saisonkartenkauf vom 1. – 30. November erhalten Wintersportlerinnen und Wintersportler zudem einen Gutschein für eine kostenlose Berg- und Talfahrt bei der Biel-Kinzig AG. (pd/mu)