Kanton Uri
Kantonspolizei zieht mehrere Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr

Die Beamten haben in mehreren Gemeinden Kontrollen durchgeführt. Dabei gingen ihnen drei fahruntüchtige Personen ins Netz.

Drucken
Ein Mann ist in Flüelen mit 1,56 Promille von einer Polizeipatrouille aufgegriffen worden.

Ein Mann ist in Flüelen mit 1,56 Promille von einer Polizeipatrouille aufgegriffen worden.

Symbolbild: Patrick Hürlimann

Eine Patrouille der Kantonspolizei Uri hat am Samstag kurz nach 8.30 Uhr zwei Insassen eines Autos mit ungarischen Kontrollschildern in Schattdorf angehalten. Beim 48-jährigen Fahrer haben die Polizisten laut einer Mitteilung zwei Drogentests durchgeführt, da er Symptome eines möglichen Drogenkonsums gezeigt habe. Das Resultat: Beide seien positiv ausgefallen. Deshalb habe die Urner Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Darüber hinaus habe der Fahrer keinen gültigen Fahrausweis für die Schweiz vorzeigen können, obwohl er seit mehr als einem Jahr in der Schweiz lebe.

Auch in Altdorf ging der Polizei ein Fahrer unter Drogeneinfluss ins Netz. Am Samstag um 10 Uhr sei den Polizisten ein Lieferwagen mit Kontrollschildern aus dem Kanton Schwyz aufgefallen, da er ohne Licht unterwegs gewesen war. Wie bereits beim Ungaren zeigte der 42-jährige Schweizer Anzeichen eines Drogenmissbrauchs. Zwei Drogentests seien positiv ausgefallen, weshalb die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe anordnete, welche der Mann laut Polizeiangaben jedoch verweigerte.

Am Sonntag kurz vor 7.30 Uhr beobachtete eine Patrouille in Flüelen einen Mann, der einen Tankstellenshop mit einer Mehrfachpackung Bier verliess und sich in ein Fahrzeug mit Urner Kontrollschildern setzte. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,78 Milligramm pro Liter, was einem Wert von 1,56 Promille entspricht. Immerhin: Der Drogenschnelltest zeigte ein negatives Resultat an.

Den drei Männern wurde der Führerausweis abgenommen und die Weiterfahrt verboten. Sie werden nun verzeigt. (zgc)