Kanton Uri
Kinder sind wieder mit gelben Regenponchos unterwegs

Die TCS-Sektion Uri hat für das neue Schuljahr Regenponchos und Leuchtgürtel an die Kindergärten verteilt sowie Sicherheitswesten an die Schulkinder der 1. Klasse. Damit werde die Verkehrssicherheit erhöht.

Drucken

Für viele Urner Kinder hat vor wenigen Wochen ein neuer Lebensabschnitt begonnen: der Kindergarten. Der Weg zu den Schulhäusern stelle aber gerade die Kleinsten vor eine grosse Herausforderung. Die TCS-Sektion Uri finanziert deshalb die gelben Regenponchos, die auch in diesem Jahr wieder an die Urner Kindergärten verteilt wurden, schreibt sie in einer Mitteilung. Die Regenponchos sind von weitem für Autofahrerinnen und Autofahrer sichtbar und sollen so die Sicherheit der jungen Fussgängerinnen und Fussgänger erhöhen. Ebenfalls seien die Kleinsten wiederum mit den neuen Leuchtgürteln ausgestattet worden, die der Fonds für Verkehrssicherheit zur Verfügung stelle.

«Die Leuchtgürtel und Regenponchos gehören für die Kindergartenkinder einfach dazu, sie sind Kult», wird Michael Meier, Präsident der TCS-Sektion Uri, in der Mitteilung zitiert. Es seien einfache Massnahmen, die sie ergreifen, die die Verkehrssicherheit jedoch markant erhöhen. Ausserdem werden die Schulkinder der 1. Klasse mit Sicherheitswesten ausgestattet.

Parallel zur Verteilung der Regenponchos, Leuchtgürtel und Leuchtwesten hat die TCS-Sektion Uri zum Schulanfang Banner an auffälligen Orten überall im Kanton Uri verteilt. Diese machen die Verkehrsteilnehmenden darauf aufmerksam, dass wieder Schulkinder auf der Strasse unterwegs sind und dass im Strassenverkehr eine erhöhte Aufmerksamkeit gefordert sei. (cn)