Kanton Uri
Nach fünf Anzeigen wegen Telefon am Steuer warnt die Polizei: Lassen Sie sich nicht ablenken

Die Kantonspolizei Uri stoppte während einer allgemeinen Verkehrskontrolle fünf Personen, die während der Fahrt ihr Telefon bedienten. Zudem wurde ein Mann aus dem Verkehr gezogen, der unter Drogeneinfluss unterwegs war.

Drucken

Fünf Anzeigen wegen Bedienen des Telefons während des Fahrens: Das ist die Bilanz einer allgemeinen Verkehrskontrolle der Kantonspolizei Uri vom Mittwoch, wie diese in einer Medienmitteilung schreibt. Die Kontrolle fand auf der Axenstrasse in Sisikon statt.

Die Kantonspolizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Bedienen eines Mobiltelefons wie auch das Telefonieren ohne Freisprechanlage verboten sind. Daneben gefährde solches Verhalten sowohl den Fahrer selbst wie auch andere Verkehrsteilnehmende.

Sie ruft dazu auf, die eigene Verantwortung wahrzunehmen und warnt: «Lassen Sie sich nicht ablenken.»

Mit diesen Tipps können Unfälle vermieden werden:

Unterlassen Sie beim Lenken jede ablenkende Aktivität und fokussieren Sie Ihren Blick auf das Verkehrsgeschehen.

Programmieren Sie Ihr Navigationsgerät vor der Abfahrt.

Verzichten Sie insbesondere auf das Lesen und Schreiben von Textnachrichten sowie aufs Telefonieren am Steuer.

Halten Sie an einem sicheren Ort, wenn Sie etwas Dringendes erledigen müssen, das Sie ablenken könnte.

Im Rahmen der Polizeikontrolle wurde zudem ein 22-Jähriger gestoppt, dessen Drogenschnelltest positiv verlief. Der Lenker des Autos mit Schwyzer Kontrollschildern musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. (pd/sig)