Kanton Uri
Neue Website soll der Alpintechnik im Kanton Uri zu mehr Stärke verhelfen

Unternehmen und Arbeitskräfte in diesem Bereich sollen damit angesprochen und in den Kanton Uri geholt werden.

Drucken

Der Kanton Uri will den Alpintechnik-Standort rund um Uri stärken. Ziel der Wirtschaftsförderung Uri ist es, die bereits vorhandenen Kompetenzen in diesem Bereich noch sichtbarer zu machen, Synergien zu schaffen sowie Arbeitskräfte und Firmen im Alpintechnik-Bereich anzusprechen. Zu diesem Zweck wurde die neue Website www.alpintechnik.ch lanciert, wie der Kanton Uri in einer Mitteilung schreibt.

Bereits heute befinden sich verschiedene Firmen, die im Alpintechnik-Bereich tätig sind, im Kanton Uri.

Bereits heute befinden sich verschiedene Firmen, die im Alpintechnik-Bereich tätig sind, im Kanton Uri.

Bild: Urs Hanhart

Mit 37 Seilbahnen und sieben Skigebieten auf 37’000 Einwohner sei der Kanton Uri ein Bergbahnparadies, schreibt der Kanton weiter. Dies spiegle sich auch im Branchenmix des Wirtschaftsstandorts. Alpintechnik bilde seit Jahren eine starke Nische mit mehreren national und international bekannten Spezialfirmen. Dazu gehören die Kässbohrer Schweiz AG, Technoalpin Schweiz AG, Wipfli AG, Sisag AG, Remec AG und die Swiss Helicopter AG. Hinzu kommt die Ski-Arena Andermatt-Sedrun, das grösste Wintersportgebiet der Gotthardregion und zugleich eine ideale Plattform für Produkttests der Branche.

Die genannten Unternehmen präsentieren sich gemeinsam als «der Alpintechnik-Standort rund um Uri» auf der neuen Website. In den nächsten Monaten sollen weitere Massnahmen zur Stärkung des Alpintechink-Standorts umgesetzt werden. (mka)