Kunst
Neue Ausstellung in Andermatt

Noch bis am 12. Februar zeigen Myriam Arnelas und Patrick Rapp ihre Werke in der Galerie ART87 in Andermatt.

Drucken
Ein Werk von Myriam Artelas.

Ein Werk von Myriam Artelas.

Bild: PD

In ihren aktuellen Werken widmet sich Myriam Artelas der Darstellung von Momentaufnahmen und Erinnerungen. Sie macht sich Stimmungen zu eigen und versucht, diese malerisch festzuhalten. Losgelöst von der Gegenständlichkeit ihrer früheren Werke verbindet sie auf den meist grossflächigen Leinwänden Natur- und Körperelemente, und es entstehen atmosphärische Kompositionen, welche an Landschaften erinnern. Die Formen sind weich und fliessend, zum Teil durchscheinend und überlagernd, analog zum sanften Wandel der Wahrnehmung. Es ist der Versuch einer Versinnlichung des Bewusstseins, in einem geschützten Raum, wo die Grenzen von Mensch und Natur verschmelzen.

Was ist «holzArt»?

Patrick Rapp versucht bei seinen Objekten, durch eine schlichte Formgebung auf das Holz einzugehen und die Schönheit, die in jedem Stück liegt, zur Entfaltung zu bringen. Spannend findet er es, bei nass fertig gedrechselten Objekten, dem Holz durch das Verziehen im Trocknungsprozess, die Endform zu überlassen. So wird das Holz zum Mitgestalter – und die Objekte zu «holzArt». Oft sind es gerade die sogenannten Holzfehler, die ein Objekt zum Kunstwerk werden lassen. Das Holz zeigt uns so seine Geschichte, die wir zwar nicht kennen, aber sehen dürfen. Rapp erkennt das verborgene Kunstwerk und macht es sichtbar. (unp)

Öffnungszeiten

Die Ausstellung in der Galerie ART87 in Andermatt ist bis am 8. Januar täglich von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Vom 13. Januar bis 12. Februar jeweils Donnerstag bis Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr.