Langlauf
Urner Nachwuchs triumphiert am Silvesterlauf

Rund 25 Mitglieder der Skiclubs Schattdorf und Unterschächen reisten zum 50. Silvesterlauf ins Goms – und konnten dabei mehrere Erfolge feiern.

Ivan Gisler
Drucken

Auf dem Gelände des Nordischen Zentrums in Ulrichen im Oberwallis wurde am vergangenen Samstag, dem 31. Dezember, der 50. Silvesterlauf ausgetragen. Trotz knapper Schneedecke und frühlingshafter Temperaturen gelang es dem veranstaltenden SC Obergoms, eine selektive und kompakte Strecke zu präparieren. Diese immense Arbeit wurde mit einem Teilnehmerrekord von über 260 Startenden honoriert. Aus dem Kanton Uri reiste eine grosse Läuferschar von rund 25 Mitgliedern der Skiclubs Schattdorf und Unterschächen ins Goms.

Läuferinnen des SC Unterschächen und des SSC Schattdorf anlässlich des Silvesterlaufs in Ulrichen im Goms.

Läuferinnen des SC Unterschächen und des SSC Schattdorf anlässlich des Silvesterlaufs in Ulrichen im Goms.

Bild: PD

Bei den jüngsten Teilnehmern der Kategorie Knaben U8 war es der ambitionierte Urner – Nachwuchsläufer Lian Deplazes (SC Unterschächen) –, der nach insgesamt 1,2 Kilometern in der freien Technik (Skating) als Sieger die Ziellinie kreuzte. Er distanzierte dabei die Konkurrenz um 40 Sekunden und mehr. Deutlich umkämpfter war das Massenstartrennen der Kategorie Mädchen U12. Nach einem spannenden Dreikampf mit mehrfachem Führungswechsel über 2,5 Kilometer gelang es dabei Ladina Kempf (SC Unterschächen), ihre Widersacherinnen im Endspurt zu besiegen. Bei den Mädchen U16 war es die für den SC Unterschächen startende Elena Frei, welche die Konkurrenz über die 5 Kilometer in die Schranken weisen konnte und einen weiteren Tagessieg für die Urner Farben ergatterte.

Weitere Podestplätze

In der Kategorie der Knaben U12 musste sich Nicola Gisler (SSC Schattdorf) lediglich zwei Kontrahenten aus der Westschweiz beugen. Seine Leistung reichte für die bronzene Auszeichnung. Gespannt durfte man auf das Abschneiden seines älteren Bruders Matteo Gisler (SSC Schattdorf) in der Kategorie Knaben U14 sein, hatte dieser doch Mitte Dezember den ersten Lauf der Helvetia Nordic Trophy in Steg (Liechtenstein) für sich entschieden. Matteo Gisler musste jedoch einsehen, dass an diesem Tag gegen Paul Scaiola (Riaz) kein Kraut gewachsen war. Gisler kreuzte die Ziellinie nach 5 Kilometern mit rund 20 Sekunden Rückstand und als hervorragender Zweitplatzierter.

Bei den Eliteläufern, die eine Distanz von 12 Kilometern zurückzulegen hatten, sorgten Roman Briker (SC Unterschächen) in der Kategorie Männer 1972–2003 mit einem zehnten Rang sowie Robert Kempf (SC Unterschächen) in der Kategorie M 1972 und älter mit einem vierten Platz für die besten Ergebnisse.

Nebst den zahlreichen Nachwuchs- und Elitekategorien bestand auch für Volksläuferinnen und Volksläufer die Möglichkeit, sich auf der Laufstrecke zu messen. Dort gelang es Martina Baumann (SSC Schattdorf), den dritten Podestrang herauszulaufen. Bei den Volksläufern schrammte Tom Baumann (SSC Schattdorf) als Viertplatzierter knapp am Podest vorbei. Die Athletinnen und Athleten aus dem Urkanton haben mit ihren Leistungen den Jahreswechsel eingeläutet und dürfen mit Zuversicht auf den weiteren Saisonverlauf blicken.