Orientierungslauf
Läuferinnen und Läufer messen sich wieder am Urner OL-Cup

Ab Mittwoch geht die Urner OL-Laufreihe in die nächste Runde. Die Bahnen führen durch Altdorf, Attinghausen und Erstfeld.

Drucken
Auch Familien nehmen gerne am Urner OL-Cup teil.

Auch Familien nehmen gerne am Urner OL-Cup teil.

Bild: PD

Die nächste Ausgabe des Urner OL-Cups steht an. Am Mittwoch, 6. April, geht es mit der Laufreihe los bei der Turnhalle Feldli in Altdorf. Eine Woche später, am 13. April, treffen sich die OL-hungrigen Läuferinnen und Läufer in Attinghausen beim Sportplatz, wo der zweite Lauf ausgetragen wird. Das grosse Finale findet dann am Mittwoch, 20. April, in Erstfeld statt. Dort treffen sich die Interessierten beim Gemeindehaus.

An diesem Abend finden zugleich der «Scool-Cup» und die Urner Schulsportmeisterschaften im OL statt. Die Anmeldungen werden jeweils am Lauftag vor Ort zwischen 16.30 und 18.30 Uhr entgegengenommen. Für die Teilnehmenden des «Scool-Cups» wird eine Voranmeldung benötigt. Weitere Informationen sind unter olg-ktv-altdorf.ch zu finden.

Bahnenleger glänzen mit viel Ortskenntnissen

Die Bahnen wurden auch in diesem Jahr von Nachwuchsläuferinnen und Nachwuchsläufern ausgearbeitet. Die Altdorferin Isabelle Gisler kennt die Gassen von Altdorf sehr gut und hat gekonnt vier spannende Bahnen ausgearbeitet. Auch am 2. Lauf in Attinghausen wurden die Bahnen von einer Ortsansässigen konstruiert. Lara Christen hat für alle Schwierigkeitsstufen interessante Bahnen zwischen der Reussbrücke, der Schulanlage und dem Sportplatz vorbereitet. In Erstfeld zeichnet sich Linus Muheim für die Bahnlegung verantwortlich. Wer gerne OL im Wald macht, der darf den 3. Lauf in Erstfeld nicht verpassen. Denn dort führen die längeren Bahnen zuerst durch das Waldstück hinter dem Bärenboden. (pd/RIN)