Skisport
Der Skiclub Urigen kürt die Schnellsten

Das traditionelle Klubrennen des SC Urigen vom Samstag gewannen Andrea Arnold bei den Damen und Ivan Gisler bei den Herren.

Franz Imholz
Drucken
Die Preisgewinner; hinten von links: Bernadett Arnold, Tanja Bissig, Klubpräsident Bernhard Arnold, Pia Gisler, und Andrea Arnold; vorne von links: Ivan Gisler, Thomas Arnold und Markus Imholz.

Die Preisgewinner; hinten von links: Bernadett Arnold, Tanja Bissig, Klubpräsident Bernhard Arnold, Pia Gisler, und Andrea Arnold; vorne von links: Ivan Gisler, Thomas Arnold und Markus Imholz.

Nachdem der Skiclub (SC) Klausen vor Wochenfrist auf der gleichen Strecke seine Klubmeisterschaft durchführte, war es am vergangenen Samstag der um einige Jahre ältere SC Urigen, welcher sein traditionelles Klubrennen durchführte.

Aufgrund der warmen Temperaturen und der durchnässten Schneedecke hat am Freitag, 25. Februar, die Helfercrew unter der Leitung von Rennchef Kaspi Bissig die ganze Rennstrecke von Otti’s Lehmatt bis nach Ober Urigen zu Fuss durchgetreten. Am Renntag Samstagmorgen präsentierte sich die Rennpiste mit zehn Zentimetern Neuschnee, Temperaturen im einstelligen Minusbereich und wolkenlosem Himmel in hervorragendem Zustand.

Gute Beteiligung mit 105 Teilnehmenden

Um 11.45 Uhr wagten sich 21 Vorfahrerinnen und Vorfahrer auf die 22 Kontrolltore und gut 100 Meter Höhendifferenz aufweisende Riesenslalom-Strecke. 32 Damen und 52 Herren meldeten sich danach beim Startrichter. 85 Personen, das sind mehr als ein Drittel des 227-köpfigen Mitgliederbestandes, nahmen aktiv am Klubrennen teil.

In der Festwirtschaft «Zur scharfen Ecke» konnte sich nach Rennschluss die Skifahrerfamilie verpflegen und bei gemütlichem Zusammensein die Kameradschaft pflegen. Bei der Rangverkündigung der Vorfahrerinnen und Vorfahrer durften alle Teilnehmenden einen grosszügigen Naturalpreis in Empfang nehmen. Die Podestplätze belegten Rebecca Arnold vor Aurel Arnold und Florian Arnold. Von den 21 Vorfahrern trugen deren 17 den Nachnamen Arnold. An der abendlichen Rangverkündigung im Saal des Hotels Alpina Unterschächen präsentierten die Gabensammler Marlen Arnold, Margrit Arnold und Ueli Herger den Naturalgaben-Tempel. Im Kanton Uri gibt es nur noch wenige Skiklubs, die an den Naturalpreisen festhalten. Umso mehr wissen die Rennfahrenden des SC Urigen diese Tradition zu schätzen.

Die Damen lieferten sich ein enges Rennen um die Podestplätze. Andrea Arnold (44,06) gewann vor Pia Gisler (44,26) und Janine Arnold (44,30). Mit einer fehlerfreien Fahrt gewann Ivan Gisler (40,89) mit deutlichem Vorsprung von 1,39 Sekunden auf Thomas Arnold und 1,55 Sekunden Vorsprung auf Patrik Arnold. Den Spezialpreis für die älteste Fahrerin gewann Bernadett Arnold.

Nach der Rangverkündigung dankte Präsident Bernhard Arnold für die gute Beteiligung am Klubrennen, allen freiwilligen Helfern und ganz speziell allen Sponsoren, welche einen so grosszügigen Gabentempel ermöglichten.