Spiringen
Nun ist der Skilift Ratzi bereit für die neue Saison

Der Probelauf ist geglückt, der Saisonstart am 20. November geplant: Dieses Jahr stehen an der Talstation des Skilifts Ratzi sogar Testskis zur Verfügung.

Franz Imholz
Drucken
Betriebsleiter Markus Müller macht den Pistenbully fahrtauglich.

Betriebsleiter Markus Müller macht den Pistenbully fahrtauglich.

Bild: Franz Imholz (Spiringen, 30. Oktober 2021)

Etwas über zwanzig Mitglieder begaben sich kürzlich frühmorgens zum Skilifthaus: Der alljährliche Arbeitstag der Skiliftgenossenschaft Ratzi-Gisleralp stand an. Bei den leicht föhnigen, trockenen Wetterbedingungen liessen sich die anstehenden Aufgaben am vergangenen Samstag mit Freude verrichten. Skiliftbügel mussten montiert werden, das Pistenfahrzeug startklar gemacht werden, die Tafeln mit Sicherheitshinweisen montiert, Schneefang-Zäune erstellt und diverse Pfosten und Abschrankungen bereitgestellt werden.

In den Kleingruppen von zwei bis fünf Personen – es sind nach Möglichkeit immer die gleichen Teamzusammensetzungen an der Arbeit – können die Arbeitsabläufe schnell und rationell vorgenommen werden.

Schneelage war erfreulich

So konnten die Arbeiten dank angenehmer Temperaturen und trockenen Wetters zügig abgeschlossen werden. Nach einem Probelauf stand der Skilift um 15.00 Uhr für die Saison 2021/2022 startklar da. Nach diesem arbeitsintensiven Tag schmeckte die verdiente Grillwurst umso mehr.

Präsident Hans Herger orientierte bei dieser Gelegenheit über die Aktivitäten der Skiliftgenossenschaft in der Saison 2020/2021: Die Schneelage war seit langem nicht mehr so gut wie vergangene Saison. Insgesamt war der Skilift an 66 Tagen in Betrieb. Die Covid-19-Einschränkungen wirkten sich aber negativ auf die Anzahl der Besucherinnen und Besucher im Skigebiet aus.

Die Bügel wurden kontrolliert und das Gehänge am Umlaufseil festgeklemmt.

Die Bügel wurden kontrolliert und das Gehänge am Umlaufseil festgeklemmt.

Bild: Franz Imholz (Spiringen, 30. Oktober 2021)

Die Skiliftgenossenschaft gewinnt eine neue Website

Die Website des Skilifts ist in die Jahre gekommen und muss deshalb neu gemacht werden. Initiative-Mitglieder der Skiliftgenossenschaft haben im Frühling 2021 bei einem Wettbewerb der Firma Binary One mitgemacht: Mit ihrem eingeschickten Video gewannen sie den ersten Preis und somit eine neue Website.

Alois Mattli ist aus der Genossenschaft zurückgetreten, an seine Stelle rückte seine Tochter Diana Mattli nach. Walter Gisler verlässt den Verwaltungsrat, seine Position hat Sämi Gisler bereits vor zwei Jahren eingenommen. In der Skiliftgenossenschaft engagieren sich zurzeit 31 Personen.

Personelle Veränderungen in der Genossenschaft (von links): Alois Mattli verlässt die Genossenschaft, seine Tochter Diana übernimmt seinen Posten. Walter Gisler verabschiedet sich aus dem Verwaltungsrat.

Personelle Veränderungen in der Genossenschaft (von links): Alois Mattli verlässt die Genossenschaft, seine Tochter Diana übernimmt seinen Posten. Walter Gisler verabschiedet sich aus dem Verwaltungsrat.

Bild: Franz Imholz (Spiringen, 30. Oktober 2021)

Mit diesem Arbeitstag ist das familiäre Skigebiet Ratzi-Gisleralp zum grossen Teil für die kommende Wintersaison 2021/2022 gerüstet. Insofern es die Schneelage erlaubt, ist der Wochenendbetrieb auf den 20. November geplant. Neu stehen in der Talstation des Skilifts Testski zur Verfügung. Bei der Tal- und Bergstation des Skilifts befindet sich ein geheizter Lunchraum. Während des Skibetriebs sind aktuelle Webcam-Informationen zu Schnee- und Pistenbericht auf der Website des Skigebiets zu finden.