Uri
Andermatt Swiss Alps schliesst vorübergehend zwei Restaurants wegen Personalmangel

Das Restaurant The Japanese by The Chedi Andermatt auf dem Gütsch und das Selbstbedienungsrestaurant Nätschen sind geschlossen. Grund dafür ist Personalknappheit wegen coronabedingten Ausfällen.

Sandra Peter
Drucken
Das Restaurant The Japanese by The Chedi Andermatt auf dem Gütsch bleibt ein paar Tage leer.

Das Restaurant The Japanese by The Chedi Andermatt auf dem Gütsch bleibt ein paar Tage leer.

PD

Weil sich Mitarbeitende wegen Corona in Isolation begeben mussten, sind zwei Restaurants der Andermatt Swiss Alps in der Skiarena Andermatt-Sedrun geschlossen. Das Selbstbedienungsrestaurant Nätschen sei bereits seit dem 1. Januar 2022 bis auf weiteres zu, bestätigt der Kommunikationsverantwortliche Stefan Kern auf Anfrage eine Meldung des Tagesanzeigers. Das Restaurant The Japanese by The Chedi Andermatt auf dem Gütsch bleibe von Mittwoch bis am kommenden Dienstag geschlossen. Die Restaurants im Luxushotel The Chedi Andermatt sowie die weiteren Restaurants im Dorf in Andermatt sind hingegen weiter geöffnet.

«Da wir in der Gastronomie knapp besetzt sind, haben wir uns dazu entschieden, einzelne Restaurants zuzumachen», erklärt Kern. «Es ist schwierig abzusehen, wie genau sich die Situation weiter entwickeln wird, wir sind auf verschiedene Szenarien vorbereitet. Im Moment sieht es aber nicht danach aus, dass wir weitere Restaurants schliessen müssen», sagt Kern.