Uri
Bianca Bulgheroni als Jugendanwalt-Stellvertreterin vorgeschlagen

Die Altdorferin soll die Nachfolgerin von Heinz Holzinger werden, der auf Ende Februar 2023 zurücktritt.

Drucken
Bianca Bulgheroni

Bianca Bulgheroni

Bild: PD

Der Regierungsrat hatte im Dezember die Demission von Heinz Holzinger, stellvertretender Jugendanwalt, zur Kenntnis genommen und das Auftragsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen auf den 28. Februar 2023 aufgelöst. Nun schlägt er dem Landrat für das Amt der stellvertretenden Jugendanwältin MLaw Bianca Bulgheroni aus Altdorf zur Wahl vor.

Bulgheron studierte an der Universität Luzern Rechtswissenschaft und schloss das Studium im August 2017 mit dem Master in Rechtswissenschaft ab. Im November 2019 erteilte ihr das Obergericht des Kantons Uri das urnerische Anwaltspatent. In der Zeit von Januar bis Juli 2020 arbeitete die 30-Jährige als Rechtsanwältin zu 80 Prozent bei Wild Dubach AG in Sarnen/Hergiswil. Von September 2020 bis Juni 2022 war sie als Rechtsanwältin im Anwaltsbüro Dillier Bossi Altdorf, und juristische Mitarbeiterin der nebenamtlichen Jugendanwältin des Kantons Uri in einem unbefristeten 50-Prozent-Teilzeitarbeitsverhältnis tätig.

Seit Juli 2022 arbeitetet sie dort in einem unbefristeten 70-Prozent-Teilzeitarbeitsverhältnis wie auch als juristische Mitarbeiterin der nebenamtlichen Jugendanwältin des Kantons Uri tätig. In den vergangenen Jahren hatte sie zudem weitere Arbeitsverhältnisse.

Nach Ansicht des Regierungsrats erfüllt Bianca Bulgheroni die fachlichen und persönlichen Anforderungen an eine Jugendanwalt-Stellvertreterin. (fpf)