Veranstaltung
Frauen und Mädchen schwingen wieder in Göschenen

Nach vier Jahren Pause ist es bald wieder so weit: In Göschenen findet zum dritten Mal das Frauen- und Meitlischwingfest statt – und das mitten im Dorf.

Drucken

Der Eidgenössische Frauen-Schwingerverband EFSV zählt rund 130 aktive Schwingerinnen, wovon rund die Hälfte Mädchen sind. Jedes Jahr krönt der Verband eine Schwingerkönigin, wobei nicht die Leistung an einem einzelnen Schwingfest oder an einem «Eidgenössischen» bewertet wird, sondern jene während der gesamten Saison. Und so findet neben den Kranzschwingfesten in Portalban, Rothenburg, Kandersteg, Boveresse und Uezwil ein weiteres Kranzschwingfest statt: in Göschenen.

Ein Eindruck vom Schwingfest 2018 in der «Breiti» in Göschenen.

Ein Eindruck vom Schwingfest 2018 in der «Breiti» in Göschenen.

PD

Nach vier Jahren Unterbruch kann das Frauen- und Mädchenschwingfest zum dritten Mal in der Urner Gemeinde durchgeführt werden, wie aus einer Mitteilung hervor geht. Über 100 Schwingerinnen werden erwartet Am Samstag, 13. August, laden Göschenen-Göscheneralp Tourismus sowie die Gemeinde zu diesem besonderen Anlass inmitten von Göschenen ein. 104 Schwingerinnen werden laut der Veranstalter zum Kranzschwingfest erwartet. «Das Publikum darf sich auf spannende Wettkämpfe freuen», heisst es in der Mitteilung.

Um 9.30 Uhr beginnt das Anschwingen auf der Wiese «Breiti», direkt neben dem Coop. Der Schlussgang ist um 16 Uhr vorgesehen, in der Aula «elf-elf» wird eine Festwirtschaft betrieben. «Wir freuen uns sehr, diesen Anlass in Göschenen durchführen zu dürfen und hoffen auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher», sagt Lukas Gerig von Göschenen-Göscheneralp Tourismus und OK-Präsident des Anlasses. (pd/zf)

Weitere Informationen: www.wasserwelten.ch