ZSSV-Meisterschaften
Zweimal Silber für den Urner Skinachwuchs

An den Zentralschweizer U16-Meisterschaften holten mit Meret Muheim im Riesenslalom und Noah Gisler im Slalom die Urner Nachwuchsfahrer zweimal den Vize-Zentralschweizer-Meister-Titel.

Drucken
Sie zeigten an den Meisterschaften starke Leistungen; von links: Meret Muheim, Livio Gisler, Noah Gisler und Luca Baumann.

Sie zeigten an den Meisterschaften starke Leistungen; von links: Meret Muheim, Livio Gisler, Noah Gisler und Luca Baumann.

Bild: PD

Die U16-Meisterschaften des Zentralschweizerischen Schneesportverbandes (ZSSV) wurde am Samstag, 26. Februar, mit dem Riesenslalom und am Sonntag darauf mit dem Slalom in Engelberg ausgetragen. Trotz dem vielen Neuschnee von den Vortagen gelang es den Organisatoren, dank grossartiger Arbeit eine Top-Rennpiste anzubieten. An beiden Tagen zeigte sich das Skigebiet am Jochpass bei Kaiserwetter, allerdings wehte am Samstag teilweise ein starker, kalter Wind. Die Urner Nachwuchsfahrer wussten sich jedoch an beiden Wettkampftagen ausgezeichnet ins Szene zu setzen.

Am Samstag stand der Riesenslalom auf dem Programm. Die 144 Teilnehmenden Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer, davon 24 aus dem Kanton Uri, hatten bei Temperaturen von minus 10 Grad zwei Läufe mit je 40 Toren zu absolvieren. Die Flüelerin Meret Muheim, seit dieser Saison lizenziert für den SC Attinghausen, holte mit zweimal Laufbestzeit bei den Damen überlegen den Kategoriensieg. Mit dieser Leistung wurde Muheim zugleich auch Vizemeisterin im Gesamtklassement. Bei den Mädchen wussten mit Linda Imholz, SC Isenthal, bei der U12 als Zehnte und Lilly Briker bei den Mädchen U16 als Siebte ebenfalls zu überzeugen.

Eine halbe Sekunde Rückstand auf Rang 1

Bei den Knaben U12 war die Attinghauser Nachwuchshoffnung Noe Huwyler mit Rang 3 der beste Urner. Einmal mehr ausgezeichnet ins Szene setzen konnte sich der junge Schattdorfer Noah Gisler. Der für den SC Gotthard Andermatt startende Nachwuchsfahrer holte sich mit einer halben Sekunde Rückstand Rang 2 bei den Knaben U14, was im Gesamtklassement den vierten Rang bedeutete. Ebenfalls in die Top Ten einreihen konnten sich mit Gian Epp, SC Gotthard Andermatt, als Fünfter und Luca Baumann, SC Attinghausen, als Achter zwei weitere Urner. Livio Gisler, SC Gotthard Andermatt, war als Siebter einmal mehr bester Urner in der Kategorie Knaben U16.

Die Flüelerin Meret Muheim auf ihrer Fahrt zum 5. Gesamtrang im Slalom.

Die Flüelerin Meret Muheim auf ihrer Fahrt zum 5. Gesamtrang im Slalom.

Bild: PD

Am Sonntag wurde bei windstillen Verhältnissen und etwas weniger kalten Temperaturen der Slalom ausgetragen. Auf einer kompakten Rennpiste wurden den 125 Teilnehmenden, davon 20 Urner, zwei faire Läufe mit 60 beziehungsweise 62 Toren ausgesteckt. Bei den Mädchen U14 wusste Meret Muheim, SC Attinghausen, als Zweite in der Kategorie U14 erneut zu überzeugen. Mit dieser Leistung wurde die amtierende Urner Slalom- und Riesenslalommeisterin starke Gesamtfünfte. Ihre Klubkollegin Lilly Briker konnte sich gegenüber dem Vortag um zwei Ränge steigern und wurde Fünfte in der Kategorie U16. Jamie Lee Luginbühl, SC Edelweiss Bürglen, rundete das Urner Ergebnis mit 10. Rang auf.

Bei den Knaben U12 zeigten mit Dario Baumann, SC Attinghausen, als Fünfter und Elia Epp, SC Gotthard Andermatt, als Achter eine gute Leistung. In der Kategorie Knaben U14 konnten sich die Urner gegenüber dem Riesenslalom klar steigern und feierten sogar mit Noah Gisler, SC Gotthard Andermatt, und Luca Baumann, SC Attinghausen, einen Doppelsieg. Mit dieser Leistung holte der Schattdorfer Noah Gisler, Mitglied des Regionalen Leistungszentrums «Swiss Knife Valley Skiteam», den Vizemeistertitel des Zentralschweizerischen Schneesportverbandes. Elias Grau, SC Gotthard Andermatt, holte als Sechter in dieser Kategorie einen weiteren Top-Ten-Platz. In der Kategorie Knaben U16 zeigte Livio Gisler, SC Gotthard Andermatt, als Kategoriendritter mit der viertbesten Tageszeit, nur gut eine Sekunde hinter der Bronzemedaille, eine grossartige Leistung. Als Fünfter wusste ebenfalls Joel Aschwanden, SC Attinghausen, zu überzeugen.

Urner belegen Spitzenränge im Rubin Cup

Die Rennen waren das 4. und 5. von 8 Wertungsrennen im Rubin Cup des Zentralschweizerischen Schneesportverbandes. Bei den Mädchen ist Meret Muheim bei der U14 auf dem 3. Zwischenrang und Lilly Briker bei den U16 auf dem 8. Zwischenrang. Bei den Knaben U12 sind mit Dario Baumann als Siebter und Elia Epp als Achter zwei Urner in den Top Ten vertreten. Noah Gisler führt das Klassement bei den Knaben U14 an. Aktuell auf Podestkurs in dieser Kategorie ist als Dritter der Attinghauser Luca Baumann. Elias Grau wird aktuell in dieser Kategorie als Siebter geführt. Bei der U16 ist Livio Gisler als Fünfter nur wenige Punkte hinter dem Podest. Der Cup wird am kommenden Wochenende vom 5. und 6. März mit einem Riesenslalom und einem Super-G auf dem Stoos fortgesetzt. (pd/RIN)